Was ist guupis?

guupis ist eine Internet-Plattform für Open-Innovation Projekte. Jeder, der sich etwas ausgedacht hat und es gemeinsam mit anderen verwirklichen möchte, kann seine Idee hier einstellen. Alle, die sich an der Verwirklichung des Projekts beteiligen, können sowohl mitentscheiden als auch mitverdienen. Dabei wird natürlich mehr berücksichtigt, wer sich viel engagiert. Bei uns wird die geleistete Arbeit in guupunkten berücksichtigt. Wenn das Projekt erfolgreich ist und Geld verdient, wird der Gewinn entsprechend der Verteilung der guupunkten aufgeteilt.

 

Was kostet guupis?

Die Registrierung ist kostenlos. Das Einstellen von Ideen, das Anlegen eines Profils und die Mitarbeit an Projekten ist für Privatpersonen ebenfalls kostenlos. Wer mehr als drei Ideen einstellt, die keinen Erfolg haben, muss allerdings etwas Geld bezahlen. Auch Personen, die berufliche Interessen bei guupis verfolgen und Unternehmen müssen etwas Geld bezahlen. guupis erhält für seine Tätigkeit eine Provision in Höhe von 17% aller Umsätze, die mit einem Projekt getätigt werden.

 

Was mache ich, wenn ich eine schutzfähige Erfindung einstellen will?

Grundsätzlich können auch patent- oder gebrauchsmusterfähige Erfindungen eingestellt werden. Diese sollten jedoch vor dem Einstellen bei guupis zum Patent angemeldet werden. Wer sich noch keinen Patentanwalt leisten kann, erhält bei guupis Hilfestellung durch einen speziellen Patentgenerator. Dabei ist sicherzustellen, dass der Arbeitgeber ggf. die Erfindung vorher freigibt. Für angemeldete und geschützte Erfindungen erteilt der Erfinder guupis eine einfache Lizenz, die in guupunkten im Projekt vergütet wird.

 

Kann man mit guupis Geld verdienen?

Ja. Jedes erfolgreiche Projekt mündet in einem Produkt, dass am Markt vertrieben werden soll. Wenn das Produkt verkauft wird, erhält jeder Projektbeteiligte eine Vergütung nach Maßgabe seiner Beteiligung, die in guupunkten gemessen wird. guupis übernimmt die Abrechnung, die jederzeit auf der eigenen Seite abgerufen werden kann.

 

Kann man auch Ideen realisieren, die nicht mehr neu sind?

Ja. guupis ist eine Plattform, bei der es nicht darum geht, verrückte Ideen zu veröffentlichen, sondern gemeinsam Projekte zu verwirklichen und Produkte zu schaffen, für die ein Bedarf besteht, ohne, dass ein Unternehmen gegründet werden muss.

 

Was ist eine Ausschreibung?

Bei jedem Projekt braucht man Mitstreiter, die etwas können, was man selber nicht kann. Diese Person kann auf der Plattform mit einer Ausschreibung gesucht werden.

 

Was ist eine Abstimmung?

Bei jedem Projekt braucht man Entscheidungen. Wer keinen Chef haben will, muss abstimmen. Der Workflow-Manager ermittelt so den Willen der Projektbeteiligten. Über jede Frage, über die abgestimmt werden muss, wird der Projektbeteiligte informiert. Er/Sie hat dann einen Tag Zeit sich zu entscheiden. Im Chat kann diskutiert werden, welche Entscheidungskriterien wichtig sind. Jeder Projektbeteiligte, der meint, etwas muss entschieden werden, stellt seine Frage zur Abstimmung ein. Innerhalb eines Tages kann dann jeder Projektbeteiligte mit abstimmen. Natürlich hat mehr Stimmrecht, wer mehr guupunkte in diesem Projekt hat.

 

Welche Konten gibt es?

Unternehmenskonto Sie sind ein Unternehmen und möchten ein oder mehrere Projekte gezielt verwirklichen? Sie möchten unsere Plattform nutzen, ohne jedoch an die Öffentlichkeit zu gehen und nur auf das Expertenpool bei guupis zu zugreifen? Dann ist ein Firmenaccount das Richtige für Sie.

Privatkonto Sie sind eine Privatperson mit Fachkenntnissen oder Ideen? Sie möchten sich mit anderen zusammentun um gute Projekte anzustoßen und zu verwirklichen? Dann ist ein Privataccount das Richtige für Sie.

 

Gruuft? (wie kommt ein Projekt dorthin, und wie wieder raus)

Hier landen alle Projekte, die keinen Projektfortschritt verzeichnen. Dies kann z.B. dann passieren, wenn keiner der Projektbeteiligten aktiv bei Abstimmungen und Ausschreibungen mitwirkt, oder wenn keine Einigung der Projektteilnehmer erzielt werden kann. Projekte die auf dem Friedhof gelandet sind können jedoch gegen eine Gebühr wieder reaktiviert werden.

 

Wie wird man guuru?

guurus sind erfolgreiche ProjektmitarbeiterInnen, die entweder schon Projekte auf guupis zum Erfolg begleitet haben, oder die aufgrund Ihrer Vita eine außergewöhnliche Stellung haben. guurus können von guupis individuell ernannt werden.